Waldläuferbande Inn-Auen

Waldläuferbande Inn-Auen

Share

Waldläuferbande Inn-Auen

Schon einmal was vom Fuchsgang gehört? Welche Giftpflanzen gibt es bei uns? Was: mit Holzreibung kann man wirklich Feuer machen? Hast du ein Schnitzdiplom? Die Waldläuferb ...

Schon einmal was vom Fuchsgang gehört? Welche Giftpflanzen gibt es bei uns? Was: mit Holzreibung kann man wirklich Feuer machen? Hast du ein Schnitzdiplom?

Die Waldläuferbande ist ein Programm für Kinder, das aus den Wildnisschulen entstanden ist. Es geht darum, Kinder auf ihrem Weg hin zu tiefer Naturverbindung zu begleiten und bestmöglich zu unterstützen.

In einem geschützen Rahmen verbringen Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren Zeit im Freien. Erfahrene Naturmentoren, Wildnispädagogen und Erlebnispädagogen begleiten Gruppen von 9 bis 12 Kinder in die wilde Natur in der Braunauer Au.

Die Kinder trainieren so durch Achtsamkeits- und Wahrnehmungsspiele ihre Sinne, lernen Survival- und Selbstversorgertechniken kennen, erweitern ihren Horizont durch das Erlernen des Spurenlesens und finden Halt in einer authentischen Gemeinschaft. In der Waldläuferbande finden Kinder Freunde fürs Leben!

Was machen wir bei den Treffen der Waldläuferbanden?

  • Wir treffen uns regelmäßig in einem geschützen Rahmen, um freie Zeit in der Natur zu verbringen.
  • Egal bei welchem Wetter, wir wollen raus ins Freie und die Wildnis entdecken, spannende Abenteuer erleben,
  • auf Bäume klettern, in den Matsch hüpfen, unsere unmittelbare Umgebung, die Pflanzen und Tiere kennenlernen,
  • einfach verdammt viel Spaß haben, dabei was lernen und mit erlebten Geschichten nach Hause kommen!

Und das wollen wir deinem Kind damit ermöglichen:

  • Die eigenen Fähigkeiten und Potenziale kennenlernen, fördern und ausschöpfen
  • Freies und selbstständiges Denken und Handeln
  • Respektvolles und wertschätzendes Miteinander mit Mensch und Natur
  • tiefe Naturverbindung

Ein Projekt in Kooperation

Naturmentor Peter Schmid

Die Waldläuferbande Inn-Auen organisieren wir gemeinsam mit dem Verein “Tiefwurzler”. Peter Schmid, Mitbegründer der Tiefwurzler und Initiator der Waldläuferbande Inn-Auen, ist zertifizierter Waldpädagoge, Naturmentor und Wildnistrainer.

Die erfahrenen Naturmentor und -mentorinnen wie Peter haben mit Tiefwurzler bereits jahrelang Erfahrungen im Leiten von Jugendcamps, außerschulischen Bildungsprogrammen und Workshops für Schulen gesammelt.

 

Dabei legen sie bei der Naturvermittlung ein besonderen Wert auf:

  • Selbstständigkeit der Kinder und Jugendlichen,
  • auf eine solidarische Kultur im Kreis der Gemeinschaft,
  • auf eine Achtung der natürlichen Ressourcen und Lebewesen
  • und die Sicherheit aller teilnehmenden Kinder und Jugendlichen.
Naturmentorin Nicola Stachl


Erweitert wird das Angebot der Waldläuferbande durch die Zusammenarbeit mit Nicola Stachl, Systemische Erlebnis-pädagogin (Natur als Partnerin) & Outdoor Guide aus Braunau am Inn. Die jahrelange Erfahrung in der Jugendarbeit bringt sie auch hier in der Waldläuferbande besonders gut ein.

Hier findest du weitere Informationen zu unserem Kooperations-Partner:

 

Wichtig für Eltern, bitte aufmerksam lesen:

Die Kinder müssen soweit sein, dass sie die Stunden ohne ihre Eltern auskommen. Zwischendrin heimgehen / abgeholt werden ist nicht möglich.
 Die Wahrscheinlichkeit, dass Du Dein Kind einmal mit Pflastern zurück bekommst, ist hoch! Wir schnitzen und sägen und da gehören Verletzungen durchaus mal dazu (insb. wenn Dein Kind das gerade erst bei uns lernt). Auch blaue Flecken, gestoßene Zehen sowie Kratzverletzungen aufgrund wilder Exkursionen quer durch ein Brombeerdickicht sind möglich.

Eventuell erkennst Du Dein Kind auch mal nicht gleich wenn Du es abholst, da es wie ein Gatschmonster ausschaut. Oder Dich hüpft ein pitschepatscher nasser Flussfrosch an. G’spier eini, ob Du mit sowas kannst! Wir werden auch ziemlich sicher Feuer machen, daher der Hinweis, dass modernes Outdoorgewand aufgrund des zumeist 100%igen Kunstfaseranteils sehr anfällig für Funkenflug ist. Unser Tipp: einfaches und bequemes Baum- und Schafwollgewand.

Eindrücke zur Waldläuferbande