Update am Fr 27. Aug

Update am Fr 27. Aug

Nach einem intensiven Sommer haben wir uns am 19. August (fast) alle wieder einmal online per Zoom getroffen. Die Themen unseres Treffens waren

  • Rückblicke zu den vergangenen Veranstaltungen:
    (Netzwerktreffen Anfang Juli, dem Visionsworkshops mit Johannes Brandl und dem Free Tree Workshop)
  • ein erneutes Auseinandersetzen mit dem Ergebnissen des letzten Visionsworkshops Anfang Juli
  • wir sammelten Wünsche für zukünftige Inhalte und Aktivitäten im Kernteam
  • konkrete Überlegungen zu den nächsten Aktivitäten: Beisl-Tour und der Auftaktveranstaltung
  • Christian zeigte dem Team den aktuellen Stand der Website, und eine kurze Aussicht zur Kommunikation über die entstandenen Social Media – Kanäle mit Ines;

Auf dieser Seite findet ihr die Zusammenfassung von unserem Treffen am Do., 19. August.
Was haltet ihr davon, dass ihr die aktuellsten News hier auf der Übersichtsseite nachlesen könnt? 🙂

Rückblicke Aktivitäten im Sommer

Netzwerktreffen am 2. Juli

Das war das Netzwerktreffen Anfang Juli:

Wir hatten Spaß, das Haus der Region ist eine super Location und es war toll, dass wir erstmals gemeinsam etwas in echt organisiert und durchgeführt haben. Gleichzeitig gibt es noch viel zu Verbessern: die Vorbereitung der Workshops und die Struktur des Netzwerktreffens können wir noch optimieren (nicht so lange Vorstellungsrunde, mehr Zeit für Workshop). Und die Reichweite unseres Angebots können wir noch stark verbessern.

Genauere Details zum Ablauf und Feedback in der Zusammenfassung zum Netzwerktreffen.

Visionsworkshops mit Johannes Brandl und Angela Kaser

Beim nunmehr dritten Workshop zur Visionssuche als Stadt.Land.Inn-Kernteam, beschäftigten wir uns abseits von Themen und Potentialen des multilokalen Lebensstils im Innviertel. Vielmehr ging es um den persönlichen Austausch und das Finden einer gemeinsamen Klarheit. Auf Basis unserer persönlichen Motivation im Team, sammelten wir zum einen persönliche Visionen für das Projekt und konkrete Ziele, die wir gemeinsam angehen wollen.

Johannes Brandl und Angela Kaser von der SPES Zukunftsakademie leiteten uns durch den Prozess mit unterschiedlichen Methoden: zum einen Brainstorming, der Fröbelturm-Übung und Ideen-Clustering.

Die genauen Ergebnisse zum Workshop findet ihr hier und in der Zusammenfassung von Angela.

Free-Tree Workshop

Bei unserem Workshop konnten Gäste unsere entstehende Webplattform begutachten, sich offline vernetzen und Twister spielen. Statt den Farben, mussten unsere Gäste den Spagat zwischen ihren Lebensorten schaffen!

Mit dem Spiel konnten wir leicht Aufmerksamkeit bekommen: in etwa 20-40 Menschen (in ca. 10 Gruppen) sind so zu unserem Stand gekommen. Das war auch für uns lustig, und hat damit unserem Ziel für mehr Sichtbarkeit zu sorgen sehr geholfen. Wie vielleicht zu erwarten war, haben wir auf der anderen Seite aber inhaltlich nicht viel thematisieren können. Am Festival waren die Menschen nicht unbedingt interessiert an den Themen hinter Multilokalität: mit den Spielern und Spielerinnen sind wir aber schon auch ins Gespräch gekommen, und von Multilokalität haben jetzt mehr Menschen ein Bild.

Beim Aufbau hat sich auch gezeigt, dass ein Stand mit Pavillion, Biertischgarnituren und Pinnwänden mit Drucksorten etc. gar nicht so wenig Aufwand ist. Es empfiehlt sich für die nächsten Male, dass wir Minimum 3 Personen sind für den Aufbau, und auch für die Betreibung des Stands während der Veranstaltung macht es Sinn, mehr Menschen vor Ort zu haben.

Auch hier gibt es noch eine Zusammenfassung in diesem Dokument (hier ist das Feedback etwas ausführlicher).

Eure Wünsche:

Um als Team für die nächsten Aktivitäten zu schauen, wo wir unseren Fokus legen möchten, hatten wir beim Kernteamtreffen kurz „ge-brainstormt“, was so eure Wünsche als StadtLandler*innen sind.

Das habe ich soweit mitgeschrieben. Bitte um Ergänzung, falls etwas fehlt (christian.fuchs@nullkulturlandimpulse.at).

  • Ines:
  • Geschichten der einzelnen Menschen online stellen, Porträt z.B. vom Imker aus Ried, der auch studiert hat und wieder zurückgezogen ist;
  • Wünsche von uns fürs Innviertel
  • uns persönlich als Team porträtieren
  • zur Person
  • was daugt ma im Innviertel? was daugtma wo anders
  • Gründe für das multilokal Sein
    (Ermes fällt da jmd ein aus Kärnten)
  • Anekdoten aus dem multilokalem Leben:
    (was ist f.d. Multilokalitäts-Lebensstil wichtig?)
  • Ermes:
  • in Weihnachtszeit was gemeinsames machen
  • Weihnachtsmarkt: (in RI?) Andockstelle sein als Stadt.Land.Inn
  • Sachen verkaufen von Lisa?
  • Kontakte knüpfen
  • Werbung für das 1,2,3 – Ticket
  • einen Ausflug gemeinsam als Multilokale organisieren
  • Beisl-Tour
  • Weihnachtsfeier (evtl. im Jänner) – vielleicht bei Ines, hat Ines vorgeschlagen;

Beisl-Tour

Da wir die Beisl-Tour im August nochmal verschoben haben, war die Überlegung, wie es konkret weitergehen kann. Dabei brauchen wir einen neuen Termin, der für die meisten passen soll. Dafür wirds eine neue Umfrage geben.

https://www.termino.gv.at/meet/de/p/144498eb1e5deaecf4da0d515e8a2a53-84023

Gleichzeitig kam die Idee auf, ob wir auf dem Rieder Volksfest gemeinsam fuatgeh wollen. Konkrete Überlegung war Sa., 11. September. Ines meinte, ob wir da schon Bierdeckeln haben könnten um die Beisl-Tour zu bewerben. Oder einfach um gemeinsam eine lustige Zeit zu verbringen.

Wollen wir eine spannende Person einladen?
Da war die Rückmeldung, dass wir das vielleicht noch nicht bei den ersten Termin machen, aber dann bei den nächsten Terminen.

Auftaktveranstaltung

Idee von kuli-Vorstand Xaver:

Was ist, wenn wir daraus eine coole Kulturveranstaltung a lá Offene Kulturbühne vom KiK-Ried machen? Er hatte den Eindruck, wenn es „nur“ eine Präsentationsveranstaltung mit Vortrag von Regionalmanagement und evtl. kuli/ARGE Region Kultur gibt, dass es nicht interessant ist, und auch das „stadtlandlerische“ abgeht. Für ihn war die Kulturbühne vom KiK-Ried etwas „urbanes“ am Land.

Vorschlag von Christian:

Wir organisieren ein „Stadt.Land.Inn – Fest“:

  • Standl für Soziale Innovationen, Land und Stadt – Kultur im Innviertel etc. sichtbar machen
  • Otelo Ried
  • Braunau Mobil (verleiht Lastenrad in Braunau)
  • Giesserei und TRAFOS
  • Regionalmanagement
  • SoLawi und FoodCoops
  • Carsharing (Johannes Brandl könnte da Kontakte haben)
  • Kinderbetreuung
  • Musik am Abend?
  • Workshop “Plattform geht offline”,
  • Multilokalitätstwister
  • Präsentationen während des Tages
  • am Abend wir die Website präsentiert

Rückmeldung zu den einzelnen Ständen:
Nicht zu sehr ablenken von dem, wer oder was wir sind?
Aber wenn wir da jmd einladen, und es erklären die anderen ihre Themen, dann ist esschon interessant!

Stadtmarketing auch dabei?
Aber ist es uns zu groß?

Wir sollten wieder versuchen, die Webplattform offline erfahrbar zu machen in einzelnen Stationen;
z.B. auch bei dem Suche/Biete zu bleiben: Wir könnten eine Erfahrungstauschbörse sein (z.B. ich kann Erfahrung in Wandern im Innviertel teilen, oder machen wir gemeinsam eine Trail-Bike-Tour).

Um die Idee zu konkretisieren, gibt es auch dafür eine Umfrage für das nächste Planungstreffen!

https://www.termino.gv.at/meet/de/p/44b4f5a445f8baa64afae6867930e37c-84020

Und, wir brauchen einen Fototermin!
(Wir fragen das RMOÖ, ob sie uns da fotografieren können).

Website

Themen – Stämme, Social Impact Hub

Es gibt die Idee von Ines, dass jemand aus dem Netzwerk die Verantwortung für ein Thema übernehmen könnte, und dann gibt es Gruppen von Menschen innerhalb dieses Themas („Themen-Stämme“). Verantwortliche für ein Thema bekommen dann die Möglichkeit, Sachen auf der Webplattform zu posten!

Kommentare ( 2 )

  1. Christian Fuchs
    Danke für deine Rückmeldung, Susi! Ich glaub, mit den Kommentaren hier im Beitrag können wir uns auch minimal über die Zusammenfassungen austauschen. Mal schaun :)
  2. Susi
    Danke Christian, wie immer super zusammengefasst! Ich finde die Idee super, dass wir diese Homepage mehr nutzen und hier die Zusammenfassungen nachlesen kann. Ich freu mich schon aufs nächste Treffen!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht

Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/.sites/636/site2277730/web/wp-includes/class-wp-query.php on line 3500